Als olympische Disziplin ist der Kanurennsport die „schnelle Variante des Paddelns“. Die Sportler treten im direkten Vergleich gegeneinander an und versuchen eine bestimmte Strecke in kürzester Zeit zu bezwingen. Die Sparte des Kanurennsports ist mit ca. 70 Mitgliedern die Mitgliederstärkste in unserem Verein. Den größten Anteil machen die Kinder und Jugendlichen aus.

Es geht bei uns nicht nur um Leistungssport. Auch der Kanurennsport kann als Freizeitsport ohne Leistungsgedanken betrieben werden. Dafür gibt es bei uns eine separate Trainingsgruppe.

Das Kanu-Training

Wer sich für den Kanurennsport entscheidet, den erwartet nicht nur das Training auf dem Wasser, sondern eine vielseitige sportliche Ausbildung. Um uns auf die Wettkämpfe im Sommer vorzubereiten trainieren wir also auch Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer in der Krafthalle und beim Joggen. Wenn dem Paddeln spätestens im Winter eisige Temperaturen und vielleicht auch eine dicke Eisschicht im Weg stehen, sorgen Besuche in der Schwimmhalle und Sportspiele in der Turnhalle für Abwechslung im Trainingsalltag.

In den Ferien bieten wir regelmäßig Trainingslager und Tagestrainings auf dem Vereinsgelände oder in anderen Unterkünften an. Dabei kommt natürlich auch der Spaß nicht zu kurz!

Wir trainieren die Kinder in unterschiedlichen Trainingsgruppen. So können wir jeden entsprechend des Leistungsniveaus betreuen und fördern. Hier ist Platz für Anfänger, Fortgeschrittene und Leistungssportler.
Anfängertraining

Wenn du das erste Mal zu uns kommst, erklären dir unsere Trainer die Grundregeln der Paddeltechnik. Dafür machst du erst mal einige Trockenübungen an Land. Bei den ersten Paddelversuchen am Steg kann es dann schon mal nass werden.